2c12f0f5

2.5.1. Die Prüfung der Anlage und die Regulierung der Spannung des gezahnten Riemens

Prüfen Sie die Anlage des gezahnten Riemens in der folgenden Ordnung:
- Nehmen Sie den Scheinwerfer ab;

Die Abb. 2.18. Die Anordnung der Bolzen (1) Befestigungen des Oberteiles des Mantels des gezahnten Riemens (2)




- Ziehen Sie die Bolzen 1 (die Abb. 2.18) heraus und nehmen Sie das Oberteil des Mantels des gezahnten Riemens 2 ab;

Die Abb. 2.19. Die Nutzung des Schlüssels für proworatschiwanija der Scheibe der Kurbelwelle (1) bis zur Vereinigung des Zeichens "und" auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Register «b» auf dem unteren Teil des Mantels des gezahnten Riemens




- Für den Bolzen der Befestigung der Scheibe 1 (die Abb. 2.19) prowernite die Kurbelwelle auf 2 Wendungen bis zur Vereinigung des Zeichens "und" auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Register «b» auf dem unteren Teil des Mantels des gezahnten Riemens;

Die Abb. 2.20. Die Vereinigung des Zeichens auf der Scheibe der Kurvenwelle "und" mit dem dreieckigen Register «b» auf dem hinteren Mantel des gezahnten Riemens




- Prüfen Sie: das Zeichen auf der Scheibe der Kurvenwelle "und" (die Abb. 2.20) soll mit dem dreieckigen Register «b» auf dem hinteren Mantel des gezahnten Riemens übereinstimmen.
Falls notwendig regulieren Sie die Anlage des gezahnten Riemens in der folgenden Ordnung:

Die Abb. 2.21. Die Richtung otworatschiwanija des Bolzens der Befestigung der Scheibe (1) und die Nutzung des Schraubenziehers (2) für die Blockierung der Kurbelwelle von proworatschiwanija




- Vom Schraubenzieher 2 (die Abb. 2.21) blockieren Sie die Kurbelwelle von proworatschiwanija, ziehen Sie den Bolzen 1 heraus und nehmen Sie die Scheibe des gezahnten Riemens ab;

Die Abb. 2.22. Die Anordnung der Bolzen der Befestigung richtend schtschupa für die Messung des Niveaus des Öls (1) und der untere Teil des Mantels des gezahnten Riemens (2)




- Ziehen Sie die Bolzen heraus und nehmen Sie richtend schtschupa für die Messung des Niveaus des Öls 1 (die Abb. 2.22) und den unteren Teil des Mantels des gezahnten Riemens 2 ab;

Die Abb. 2.23. Die Anordnung des Bolzens der Befestigung natjaschitelja (1) gezahnte Riemen (2)




- Ziehen Sie den Bolzen heraus und nehmen Sie natjaschitel 1 (die Abb. 2.23) des gezahnten Riemens und den gezahnten Riemen 2 ab;

Die Abb. 2.24. Bei der Anlage des Kolbens des ersten Zylinders in den oberen toten Punkt (WMT) im Takt der Kompression sollen das Zeichen («c») auf der Scheibe der Kurvenwelle mit dem dreieckigen Register («d») auf dem hinteren Mantel des gezahnten Riemens, und das Zeichen («a») auf der Scheibe der Kurbelwelle vereint werden, mit dem Register («b») auf dem hinteren Mantel des gezahnten Riemens vereint zu werden




- Für den Bolzen der Befestigung der Scheibe prowernite im Uhrzeigersinn die Kurbelwelle bis zur Vereinigung des Zeichens "mit" (die Abb. 2.24) auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Register «d» auf dem unteren Teil des Mantels des gezahnten Riemens;
- Drehen Sie die Kurvenwelle so, dass das Zeichen um "und" auf der Scheibe der Kurvenwelle wurde mit dem dreieckigen Register «b» auf dem hinteren Mantel des gezahnten Riemens vereint;
- Stellen Sie subatyj den Riemen fest, natjaschitel des Riemens und festigen Sie vom Bolzen, sein Moment 15—23 N·m festgezogen;
- Für den Bolzen der Befestigung der Scheibe prowernite die Kurbelwelle auf 2 Wendungen prüfen Sie eben, damit das Zeichen "mit" (die Abb. 2.24) auf der Scheibe der Kurbelwelle mit dem Register «d» auf dem unteren Teil des Mantels des gezahnten Riemens, und das Zeichen vereint wurde "und" auf der Scheibe der Kurvenwelle wurde mit dem dreieckigen Register «b» auf dem hinteren Mantel des gezahnten Riemens vereint;
- Stellen Sie alle abgenommenen Details fest.