2c12f0f5

4.1.1. Die Beschreibung der Konstruktion

Die Kupplung, die zwischen dem Motoren und von den Getrieben gelegen ist, ist für die Absonderung und die Vereinigung des Schwungrades auf kurbel- der Welle des Motors und der primären Welle der Getriebe vorbestimmt.
Die Kupplung besteht aus der Druckdisk mit der Oberfläche der Reibung, der getriebenen Disk mit den Reibungslaschen und die zweite Oberfläche der Reibung, in deren Qualität das Schwungrad auftritt. Das Schwungrad und druck- die Disk sind mit der Kurbelwelle des Motors unmittelbar verbunden, und die getriebene Disk ist auf schlizach der führenden Welle der Getriebe bestimmt.
Diafragmennyj schafft der spannkräftige Mechanismus die Bemühung, die die Arbeit des Schwungrades vereinigt, der Druck- und getriebenen Disks für die Versorgung des gemeinsamen Drehens. In diesem Fall reiht sich die Kupplung ein und übergibt das Drehmoment vom Motor zur Getriebe. Die Verwaltung von der Kupplung verwirklicht sich vom Pedal der Kupplung.
Die Ausschaltung der Kupplung wird auf folgende Weise erzeugt. Infolge des Druckes auf das Pedal der Kupplung wechselt der Kolben im Hauptzylinder den Platz, die Flüssigkeit zusammenpressend. Ihr Druck nach dem Schlauch wird zum Arbeitszylinder der Kupplung übergeben, dessen Kolben auf die Gabel der Ausschaltung der Kupplung einwirkt. Die Gabel der Ausschaltung der Kupplung versetzt das Lager der Ausschaltung der Kupplung, das auf das Zentrum diafragmennoj die Federn drückt, die Bemühung des Einschlusses nach dem Perimeter der Feder befreiend, und versetzt druck- die Disk rückwärts. Dabei wird die getriebene Disk befreit, wonach sich die Welle des Motors und die Welle der Getriebe unabhängig voneinander drehen können.
Von zwei Seiten der getriebenen Disk priklepany die Reibungslaschen. Der führende Teil der Disk verbindet sich mit der Nabe durch die Details gassitelja krutilnych der Schwingungen, gewährleistend die elastische Verbindung zwischen ihnen. Gassitel der Schwingungen verringert die dynamischen Belastungen, die das Drehen herbeirufen (raskrutschiwanije) der Wellen der Transmissionen, die bei der heftigen Veränderung der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos entstehen, das Auffahren auf der Ungleichmäßigkeit des Weges, den heftigen Einschluss der Kupplung, sowie infolge der Ungleichmäßigkeit des Drehmoments des Motors. Die elastischen Schwingungen der Details der Transmission bringen zum Lärm in den Mechanismen und den Anlagen, sowie zu den Vibrationen. Wenn die Amplitude der elastischen Schwingungen die bedeutenden Größen erreichen wird, können die Details beschädigt werden. Für die Absorption der Energie elastisch krutilnych der Schwingungen verwenden gassitel.

Die Abb. 4.1. Die Details der Kupplung: 1 — die Disk der Kupplung; 2 — der führende Teil der Kupplung mit der Druckdisk; 3 — das Lager der Ausschaltung der Kupplung; 4 — die Welle mit der Gabel der Ausschaltung der Kupplung; 5 — die obere Buchse der Welle der Ausschaltung der Kupplung; 6 — die untere Buchse der Welle der Ausschaltung der Kupplung; 7 — das Netz der Welle der Ausschaltung der Kupplung; 8 — der Hebel der Ausschaltung der Kupplung; 9 — die Regelungsmutter des Taus der Kupplung; 10 — das Tau der Kupplung; 11 — das Pedal der Kupplung




Die Details der Kupplung sind auf der Abb. 4.1 vorgeführt.

Die Tabelle 4.1    die technischen Daten der Kupplung
Die Beschreibung
Der Nennwert
Die äusserst zulässige Bedeutung
Die Disk der Kupplung
Der Typ
Die einzelne trockene Disk
Der äußerliche Durchmesser, mm
170
-
Inner dimetr, mm
110
-
Die Dicke, mm
7,15
-
Die Tiefe des Nietkopfs, mm
1,2
0,5
Das Schlagen der Disk, mm
-
0,7
Das Pedal der Kupplung
Der freie Lauf des Pedals, mm
0
-
Der Lauf des Pedals, mm
100-110
-
Der Spielraum zwischen dem Pedal und dem Fußboden vor dem Einschluss der Kupplung, mm
-
30-40

Die technischen Daten der Kupplung sind in der Tabelle 4.1 gebracht.
Die Momente des Zuges der Kupplung sind in der Tabelle 4.2 gebracht.


Die Tabelle 4.2    die Momente des Zuges der Kupplung
Die Bolzen der Befestigung des führenden Teiles der Kupplung, N·m
18-28
Der Bolzen und die Mutter der Befestigung des Hebels der Ausschaltung der Kupplung, N·m
10-16