2c12f0f5

6.3.4. Die Abnahme und die Anlage der Spitze des Steuerluftzuges

Die Abnahme
Nehmen Sie das Rad ab.
Schalten Sie die Spitze des Steuerluftzuges von der Wendefaust in der folgenden Ordnung aus:

Die Abb. 6.40. Die Anordnung schplinta (1) und korontschatoj die Muttern (2) und die Nutzung des Abziehers des km 507-in für die Abteilung der Spitze des Steuerluftzuges (3) von der Wendefaust




- Nehmen Sie schplint 1 (die Abb. 6.40) ab;
- Wenden Sie korontschatuju die Mutter 2 ab;
- Vom Abzieher der Kugelgelenke KM507-W trennen Sie die Spitze des Steuerluftzuges 3 von der Wendefaust ab.
Nehmen Sie die Spitze des Steuerluftzuges in der folgenden Ordnung ab:

Die Abb. 6.41. Bemerken Sie die gegenseitige Lage des Steuerluftzuges, der Kontermutter der Spitze des Steuerluftzuges und der Spitze des Steuerluftzuges (1)




- Bemerken Sie die gegenseitige Lage des Steuerluftzuges, der Kontermutter der Spitze des Steuerluftzuges und der Spitze des Steuerluftzuges 1 (die Abb. 6.41);

Die Abb. 6.42. Nach der Abschwächung der Kontermutter (1), ziehen Sie die Spitze des Steuerluftzuges (2 heraus)




- Gegen den Uhrzeigersinn umgedreht, schwächen Sie die Kontermutter 1 (die Abb. 6.42) der Spitze des Steuerluftzuges;
- Ziehen Sie die Spitze des Steuerluftzuges 2 heraus.
Die Prüfung
Prüfen Sie den Zustand der Kugelgelenke des Steuerluftzuges und der Spitze des Steuerluftzuges.
Drehen Sie 10 Male von der Stütze bis zum Anschlag das Kugelgelenk des Steuerluftzuges oder der Spitze des Steuerluftzuges um.

Die Abb. 6.43. Die Nutzung der spannkräftigen Waage für die Prüfung des Drehmoments, das für die Wendung des Steuerluftzuges oder des Fingers des Kugelgelenkes notwendig ist




Von der spannkräftigen Waage prüfen Sie das Drehmoment, das für die Wendung des Steuerluftzuges oder den Finger des Kugelgelenkes notwendig ist (die Abb. 6.43). Das Drehmoment des Kugelgelenkes des Steuerluftzuges und der Spitze des Steuerluftzuges soll sich in den Grenzen 0,49—3,43 N·m befinden. Andernfalls ersetzen Sie den Steuerluftzug und die Spitze des Steuerluftzuges.
Die Anlage
Schrauben Sie die Spitze des Steuerluftzuges auf den Steuerluftzug bis zum früher aufgetragenen Zeichen an.
Schalten Sie die Spitze des Steuerluftzuges zur Wendefaust an.

Die Abb. 6.44. Die Anordnung und die Momente des Zuges der Kontermutter (1) und korontschatoj die Muttern (2) Befestigungen der Spitze des Steuerluftzuges




Ziehen Sie die Kontermutter 1 (die Abb. 6.44) der Spitze des Steuerluftzuges vom Moment 35—55 N·m fest.
Nawernite korontschatuju die Mutter 2 Befestigungen der Spitze des Steuerluftzuges zur Wendefaust ziehen Sie von ihrem Moment 30—55 N·m eben fest.
Stellen Sie schplint fest.
Stellen Sie das Rad fest.
Erfüllen Sie die Regulierung der Vorspur, die Regelungsmutter drehend.